Fitness und Coaching: Dran bleiben macht stark

Einer der Verlierer in der deutschen Fussballbundesliga 2012 ist der FC Köln. Aufgrund einer katastrophalen Rückrunde steigt dieser renommierte Fussballclub in die zweite Liga ab. Immer wieder fiel während der Saison auf, dass die Spieler in der zweiten Halbzeit plötzlich am Ende der Kräfte waren und die Fitness nicht Bundesliga tauglich war. Dadurch passierten Fehler. Ein Umstand mit Folgen.

Mit Fitness und Coaching erfolgreich sein
 © T. Michel – Fotolia.com – Mit Fitness und Coaching erfolgreich sein –

Nicht nur Fitness ist für einen Sieg wichtig

Wer seine Fitness den vorhandenen Kräften entsprechend fördert, kann sich einfacher einen Vorsprung erarbeiten. Vorsprung dank körperlicher Fitness bedeutet, schneller am Ziel zu sein. Schnell sein ist das eine, Fachkompetenz gewinnbringend und zum richtigen Zeitpunkt einzusetzen, das andere. Wer sich regelmässig weiterbildet, viel liest und ein kompetentes Netzwerk pflegt, baut einen Wissensvorsprung auf. Fitness und Wissen zum richtigen Zeitpunkt umzusetzen ist die Basis für Erfolg. «Er konnte sein Können noch nicht ganz abrufen» ist ein Zitat, das man in diesem Zusammenhang häufig hört.

Wissen und Ausdauer optimieren und fördern

Die Spieler des FC Köln sind Profis. Sie trainieren täglich. Sie spielen auf höchstem Niveau im europäischen Fussball. Und doch erlebten sie immer wieder Situationen, wo sie ihr Wissen nicht optimal einsetzen konnten, wo die Fitness fehlte und wo sie darum an ihrem Unvermögen scheiterten. Köln hat den Ligaerhalt nicht am Ende der Saison verloren, sondern durch unnötig verpasste Punkte in der Rückrunde. Damit steht der FC Köln nicht alleine da. Verpasste Chancen hat jeder Mensch – aus Privat- und Berufsleben. Doch nicht jeder nimmt sie wahr. Dazu braucht es kompetente Unterstützung.

Mit Coaching Kompetenzen fördern

Fitness im Kopf, Förderung im Sport. Ein Fitness-Coach hilft Wissen und Fitness zu fördern und die Kompetenz in der Praxis zu steigern. Er hilft, ein Team zu formen. Dazu gehören nicht immer die teuersten Spieler, sondern diejenigen mit der Fähigkeit, ihr Wissen und ihre Schnelligkeit zum richtigen Zeitpunkt einsetzen zu können. Chancen gehören zum Menschsein. Sie gehören zum Leben. Wer daraus lernt, wandelt sie in gewinnbringende Kompetenzen um. Niederlagen können wichtige Basics für den Weg zum Meistertitel werden. Fitness und Coaching: Dran bleiben macht stark!

Mehr zum Thema Fitness und Coaching

Auffahrt: Da war doch was?

Auffahrt – was steckt hinter diesem christlichen Feiertag, der auf den ersten Blick nicht so richtig einzuordnen ist?  Ein Versuch Unvorstellbares besser einordnen zu können.

Die Themen in diesem Artikel:

Auffahrt: Da war doch was?
Auffahrt: Da war doch was?

Was bedeutet Auffahrt und was steckt genau dahinter? Wie bei den meisten christlichen Feiertagen wird uns eine Geschichte überliefert, die herausfordert.

Auffahrt, «wie er gen Himmel fuhr»

Um zu wissen, was an der Himmelfahrt passiert ist, werfen wir einen Blick in das Buch der Bücher, die Bibel. In der Apostelgeschichte Kapitel 1, Vers 10 steht: «Und als sie ihm nachsahen, wie er gen Himmel fuhr, siehe, da standen bei ihnen zwei Männer in weissen Gewändern.»

Die Auffahrt ist ein Teil von der Lebensgeschichte von Jesus Christus. Natürlich gehören die restlichen Feiertage wie Weihnachten, Karfreitag, Ostern etc. auch zur Auffahrt. Im Vorfeld dieses in der Weltgeschichte wohl einzigartigen Abschieds, hat Christus viel Zeit und intensive Erlebnisse mit seinen Jüngern und den damaligen Menschen erlebt. Schwer kranke Menschen wurden von ihren Krankheiten geheilt.

Lebenssinn und Dasein erhielten durch die provokativen Ansagen von Jesus Christus andere Sichtweisen und dadurch neue Perspektiven. Man spürte: Da muss mehr sein …

Christus fuhr gen Himmel?

Aus dieser gemeinsamen intensiven Zeit entstand vielleicht eine fundierte Vertrauensbasis zu Christus im Sinne von einem stärkenden «Wir-Gefühl». Dann kam der Moment, wo er «gen Himmel fuhr». Dieses Bild kann man sich nur schwer vorstellen. Es ist definitiv eine Herausforderung, die wir wohl nie ganz klären werden können.

Eine Herausforderung war nicht nur die Himmelfahrt, sondern die plötzliche innere Leere seiner Freunde, als Christus fort war. Wer verliert schon gerne Vertrauenspersonen oder einen sehr guten Freund?

Auffahrt, ein bedeutender christlicher Feiertag
Auffahrt, ein bedeutender christlicher Feiertag

Pfingsten: Es geht weiter!

Die Geschichte von Auffahrt ist aber nicht zu Ende. Christus kündigte im Vorfeld einen Stellvertreter an, der als der Heilige Geist bekannt wird. Ein Geist mit sichtbaren Auswirkungen.

Er soll, einfach erklärt, Gläubige durch das Leben begleiten. Er soll helfen, damit umzugehen und Perspektiven über den Tod hinaus zu vermittelten. Auch hier stehen wir ehrlicherweise wiederum an.

Unser Vorstellungsvermögen wird sehr gefordert. Wie kann dieser Geist verstanden, beziehungsweise erklärt werden? Doch vermutlich ist der christliche Glaube darum ganz einfach Glaube. Weil es eine Art andere Welt ist, geprägt von einer christlichen Denkweise. Christus selbst hat klar deklariert. «Ich bin nicht von dieser Welt.» Da muss mehr sein …

Fazit: praktische Lebenshilfe und Perspektiven über den Tod hinaus

Nun bleibt am Ende meines Beitrags noch der Versuch ein Fazit zu präsentieren. Da ist Auffahrt, ein Feiertag, der schwer nachvollziehbar ist und der unser Vorstellungsvermögen fordert. Da wir nicht alle Dinge im Leben erklären können, lassen wir diese Tatsache wohl am besten stehen und werfen wie die Kommissare in den TV-Serien einen zweiten Blick auf die Hintergründe, in unserem Fall auf den Bibeltext. Da sind Zusagen zwischen den Zeilen. Ganz praktische.

Zusammengefasst wäre das: Hilfe im Diesseits (Heiliger Geist) und Perspektiven für das Jenseits (Leben nach dem Tod).

Auffahrt, da war doch was …

Das Thema Auffahrt im Web und auf raeber-blog.ch

© raeber-blog.ch, 10.5.2012 – überarbeitet am 7.4.2022 / Andreas Räber

Wie viel nützt Erwachsenenbildung?

«Sorgen machen mir die Leute ab 45. Die haben heute keine Chance mehr.» Diese Aussage habe ich auf Ausbildung-Erwachsenenbildung.ch (nicht mehr online) gelesen. Ursprünglich handelt es sich um ein Zitat eines Unternehmers der von der NZZ interviewt wurde. Würde ich dieser Aussage glauben, hätte ich als 45+ Mensch im Falle eines Falles, keine Chance mehr eine neue Arbeitsstelle zu erhalten. Kann dies so gesagt werden? Wie bei vielen anderen Aussagen, lohnt es sich einige Gedanken darüber zu machen.

Wann hat man als «45er plus» keine Chance mehr? Spielt da nicht auch ein bisschen die Vergangenheit mit? Folgende Punkte wirken destruktiv auf eine Bewerbung:

  • Schlechter Auftritt in Facebook und anderen Social Medias.
  • Praktisch keine Weiterbildungen mehr gemacht.
  • Klar belegte Schwierigkeiten im Umgang mit Vorgesetzten.
  • Zurückhaltende Integration im Team, sondert sich aus.
  • Schwieriger Umgang mit Kunden, sofern Direktkontakte möglich sind.

Als «45er plus» kann ich aber auch zahlreiche belegbare Vorteile haben:

  • Berufs- und Lebenserfahrung
  • Krisenerfahrung
  • Sozialkompetenz und Empathie
  • Ruhender Pool in hektischen Zeiten.
  • Evtl. schon mehrere technische Entwicklungen miterlebt = breites Wissen

Die aufgeführten Punkte haben einen Einfluss auf die geleistete Qualität der Arbeit.

Ältere Mitarbeiter können Know-how weiter vermittlen.
Foto © Yuri Arcurs – Fotolia.de – Ältere Mitarbeiter können Know-how weiter vermittlen.

Mir persönlich machen die Unternehmer sorgen, die nur an die körperliche Leistung denken. Erfolg ist nicht nur von Schnelligkeit abhängig. Die Qualität der Leistung entscheidet ebenfalls, ob Kunden wieder kommen. Das darf nicht unterschätzt werden. Als «45er plus» ist man jedoch aufgefordert, sich immer wieder weiter zu bilden und den «Marktwert» zu steigern beziehungsweise zu halten. Ob Erwachsenenbildung nützt hängt aber letztendlich vom Gesamtauftritt und vom Gesamteindruck ab.

 

Die Bibel, ein Buch voll gelebter Lebenserfahrung

Man nennt sie das Buch der Bücher: Gemeint ist die Bibel. Ein gewichtiger Grund, sich in diesem Beitrag mit einem Beitrag der Bibel zu widmen. Was liegt näher, das Internet zu nutzen und nach diesem Buch zu forschen?

Bibel lesen und verstehen können
Die Bibel lesen und verstehen können

Unter dem Begriff «Bibel kaufen» werden bei Google unter anderem Books.ch von Orell Füssli, Ricardo.ch und Weltbild.ch aufgelistet. Sogar das Esoterikerforum.at taucht bei der von Google aufgeführten Liste auf. Insgesamt werden über 12’000 Webseiten aufgeführt, die zu «Bibel kaufen» laut Google etwas geschrieben haben. Eine ganze Menge also.

«In diesem Buch sind zehntausend Jahre menschlicher Erfahrung gesammelt.»

Die Bibel ein Buch mit zehntausend Jahren Lebenserfahrung
Die Bibel ein Buch mit zehntausend Jahren Lebenserfahrung

Meine weitere Recherche lässt mich auf den Krimi  «Mensch ohne Hund» vom schwedischen Erfolgsautor Håkan Nesser stossen. Erzählt wird die Geschichte einer Familie, in der der Vater und seine älteste Tochter viel Wert auf gesellschaftliches Ansehen legen. Was «man» macht und was «die Leute denken» wird zum unbestrittenen Lebensstil, aber auch zum Stolperstein.

Zwei Morde lassen die scheinbar heile Familienidylle brutal zerbröckeln. Insbesondere die Tochter Ebba Hermansson zerbricht an diesen Schicksalsschlägen beinahe. Ihre beste Freundin schenkt ihr eine Bibel. Doch Ebba wehrt sie ab: «Ich bin nicht gläubig.» Ihre Freundin fährt unbeirrt weiter: «Aber in diesem Buch sind zehntausend Jahre menschlicher Erfahrung gesammelt. Es ist keine Propagandaschrift, es ist Weisheit.» Eine kurze Szene in einer provokativen Geschichte um Ansehen und Zerbruch.

Was gibt uns die Kraft zum Leben?

Es muss nicht ein persönlicher Zusammenbruch oder eine Krise sein, die uns dazu bewegen einen Blick hineinzuwerfen. Das ist ein Klischee. Bekanntlich gibt es viele Stellen, die auf den ersten Blick unverständlich sind und noch mehr Fragen auslösen können.

Ob es für die Verständlichkeit einen Zweiten, einen ganz bewussten braucht? Hilfsmittel wie ein Dossier zur Bibel oder mehr Zeit, mehr Ruhe zum Lesen unterstützen die Entdeckungstour in diesem Buch, das auch nach Tausenden von Jahren noch gelesen wird.

Die Bibel, eine Art Einladung von «zehntausend Jahre menschlicher Erfahrung» und «Weisheit» profitieren zu können. Das sind Gründe genug, nicht erst in der Krise den Griff zur Bibel zu wagen.

Die Bibel: Weisheit aus mehreren Tausend Jahren
Die Bibel: Weisheit aus mehreren Tausend Jahren

Hier finden Sie noch mehr über die Bibel

© raeber-blog.ch, 3.5.2012, überarbeitet am 7.4.2022/ Andreas Räber

Personaltraining: Regelmässigkeit vor Spitzenleistung

Immer mehr Leistung im Spitzensport fördert immer höhere Ziele – auch im privaten Gebrauch. Entweder es wird keine Fitness betrieben oder eben das andere Extrem, zu viel. Jüngstes Beispiel ist der italienische Fussballprofi Piermario Morosini, der während des Spiels seiner Mannschaft AS Livorno in Pescara zusammengebrochen und später im Spital gestorben ist. Wie viel Sport muss es sein und in welcher Dosis? Eine sinnvolle Lösung ist ein Personaltrainer, der gezielt mit individuellen Übungen arbeitet und dabei die Leistungsgrenze berücksichtigt.

Individuelle Beratung durch einen Personaltrainer

Dass der menschliche Körper unterschiedliche Leistungen erbringen kann, kommt oft schon in der Schule zum Ausdruck. Nicht jedes Kind kann die 80 m Sprint in der gleichen Zeit laufen. Ob das langsamere dadurch eine schlechtere Leistung erzielt hat, wage ich zu bezweifeln. Leistung darf nicht nur am Resultat gemessen werden, sondern am persönlichen Leistungsvermögen.

Fitnesstraining mit Vernunft
Das Geheimniss guter Fitness, ist oft die Regelmässigkeit in der Umsetzung.

Ein Personaltrainer hilft, individuelle Übungen einzustudieren, die das Wohlbefinden in einer sinnvollen Zeit ermöglichen und dem persönlichen Leistungsvermögen angepasst sind. Dabei ist die Regelmässigkeit entscheidend wichtig. Der Körper braucht einen kontinuierlichen Aufbau und er braucht angepasste Fitness. Von den Auswirkungen profitieren letztendlich alle. Ein gesunder Körper hilft ausgewogen zu leben und die Gefahr von Krankheiten wird gesenkt.

Weiter auf Raeber-Blog.ch «Personaltraining – körpergerechtes Training mit einem persönlichen Trainer»

Beispiel Personaltraining im Office