Beschriftungen auf Fahrzeugen

Autobeschriftungen vom Profi lohnen sich

Auf eigenen Firmen- oder Nutzfahrzeugen, Camions oder PKWs, die viel auf der Strasse unterwegs sind und so einen grossen potentiellen Kundenkreis erreichen können, ist es sinnvoll Fahrzeugbeschriftungen anzubringen. Es besteht auch die Möglichkeit, Werbeflächen auf Fahrzeugen anzumieten, um eine Werbebotschaft zu promoten. Manche Betriebe, wie beispielsweise Busunternehmen oder gemeinnützige Organisationen, vermieten Werbeflächen auf ihrem Fuhrpark. Solche mobile Werbung, beispielsweise auf öffentlichen Verkehrsmitteln, kann eine sehr grosse Zielgruppe erreichen.

Heckscheibenwerbung, Teil- oder Vollverklebung

Es gibt diverse Möglichkeiten, Werbung oder Informationen zum Unternehmen, zu platzieren. Zum einen kann man Firmendetails auf der Heckscheibe anbringen, zum anderen kann man das Fahrzeug teilweise oder vollständig mit Folie bekleben. Die Werbebotschaft kann man entweder als Text – ein griffiger Slogan zusammen mit Kontaktinformationen sowie dem Logo – oder gemeinsam mit einem pfiffigen, einprägsamen Bild gestalten. Hier bietet die Fahrzeug- und Autobeschriftung eine vergleichsweise kostengünstige Möglichkeit Werbung für das eigene Unternehmen zu machen und den Bekanntheitsgrad zu steigern.

Interessant, aussagekräftig, kurz und prägnant

Fahrzeugbeschriftung sollte auf jeden Fall interessant und pfiffig sein, damit sie das Interesse der Zielgruppe weckt und im Gedächtnis bleibt. Mobile Werbung sollte gleichzeitig kurz, prägnant und auf einen Blick zu erfassen sein. Die Aussagekraft und der Informationsgehalt der Werbebotschaft sollten dabei trotz allem nicht auf der Strecke bleiben. Häufig habe ich schon Beschriftungen gesehen, aus denen ich weder schliessen konnte, was die werbetreibende Firma produziert beziehungsweise welche Dienstleistung sie anbietet, noch wo sie angesiedelt ist.

Nur eine Internetadresse und eventuell ein Logo anzugeben, ist sicherlich zu wenig Information, um das Interesse des Rezipienten zu wecken. Das gesamte Portfolio des Unternehmens anzugeben, könnte möglicherweise eine zu umfassende Werbebotschaft für eine Autobeschriftung darstellen.

Professionelle Folienbeschriftung fürs Auto

Es gibt zahlreiche Werbeagenturen, die Erfahrung in der Gestaltung und Produktion von Folienbeschriftung für Fahrzeuge, Schaufenster und Gebäude spezialisiert sind. Sehr wichtigst ist die Entscheidung, welche Gestaltungsart – ob dezente Beschriftung oder auffälliger Eye-Catcher – sich am besten eignen. Darüber hinaus kann man mit den erfahrenen Profis darüber beraten, welche Details angegeben werden sollten und gemeinsam einen geeigneten Slogan entwickeln beziehungsweise wählen. Agenturen bieten meist einen umfassenden Service, der die graphische Umsetzung, Produktion sowie die Montage der Folien an den Fahrzeugen umfasst.

Webtipps

Pralinenverpackungen, Sinn und Zweck

«Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen, man weiss nie, was man bekommt»

Dieses denkwürdige Zitat stammt aus dem Film Forrest Gump. Nicht wissen, was wir bekommen, das gehört zum Leben. Ja, schon, aber bei Pralinen, da bezahlt man ja auch. Ist es nicht so, dass unsere Erwartungen hoch sind, weil das Produkt als etwas Besonderes gilt? Zudem verspricht die Verpackung doch einiges.

Edelkarton in Hochglanz, der nicht nur schützt, sondern das Aussergewöhnliche in Verpackung und Design aufnimmt.

Pralineverpackung: Einem jegliche Praline gerecht werden und besonders präsentieren

Was von aussen so einfach aussieht, hinter dem steckt ein komplexer Ablauf. Einen sehr guten Eindruck gibt das Video think ING. Reporter in der Schokoladenfabrik.

Der Besuch in der Schokoladenfabrik und wie eine Pralinenschachtel entsteht

Jede Praline erhält ihren in die Verpackung gestanzten Platz.

Sind wir uns dessen bewusst? Doch wie geht das? Mit einem Code wird der Verpackungsmaschine genau mitgeteilt, wo welche Praline hin muss. Trotz Förderband, trotz Massenabfertigung muss diese Zuteilung klappen. Entscheidend sind natürlich auch die Möglichkeiten der Verpackungsmaschinen. Diese müssen bei einer Neuanschaffung sehr gut eruiert werden. Welche Bedürfnisse sind vorhanden? Was muss erfüllt werden?

Verpackung schafft Begegnung und Erlebnis. Vertrauen schafft Kundenbindung

Trotz des komplexen Ablaufs im Hintergrund entscheidet der Konsument bei Pralinen in erster Linie über den Geschmack, ob er sie nochmals kauft.

Für den Ersteindruck ist und bleibt die Verpackung vermutlich massgebend.

Hier geht es um Präsentation, Nachhaltigkeit, Design und Preis. Wenn Pralinen offen verkauft werden, verdienen sie ein besonders vorsichtiges Handling. Wir wissen dabei zwar wirklich nie, was wir bekommen. Nichts desto trotz sollten wir das beeinflussen, was wir können. Letztendlich geht es bei Pralinen um ganz besondere Momente im Leben …

Pralineverpackung: Schönheit und Genuss schenken
Besondere Momente schätzen und zum Ausdruck bringen

Besondere Momente nutzen? Zum Beispiel mit einer liebevollen Botschaft, ergänzt mit feinen Pralinen?

Pralineverpackung: Schönheit und Genuss schenken!

Ein Pralinenverpackung-Hersteller finden Sie hier.

© raeber-blog.ch – überarbeitet am 11.2.2022/ar

Autor

Andreas Räber, GPI®-Coach, Wetzikon
Andreas Räber, GPI®-Coach, Wetzikon

Andreas Räber ist seit über 40 Jahren im Verkauf, Marketing und Coaching tätig. Er hat die Ausbildung zum Lebensmittelverkäufer bis hin zum Filialeiter bei einem grossen Detailhandelsunternehmen in der Schweiz sehr erfolgreich abgeschlossen. Er war während vier Jahren für den Bereich Pralinépräsentationen im Bereich Kolonialwaren zuständig . Weiter war er acht Jahre Verlagsleiter in einem CD-, Kassetten-, und Videoverlag und ist darum mit dem Thema Verpackung bestens vertraut. Er ist Autor zahlreicher Fachartikel aus den Bereichen Beruf und Leben.

Gebäudebeschriftung: auffallen kostet

Die Schweiz ist ein Land mit vielen Gesetzen. Das muss man sich bewusst sein, bevor man zur Tat schreitet. Der Tagesanzeiger berichtete im Artikel: «Teure Zürcher Luft» vom Haus zum Rüden, dem Sitz der Gesellschaft zur Constaffel. Dieses wurde renoviert. Mit eingeplant gewesen, wäre auch ein neuer Schriftzug an der Fassade, der auf Restaurant und Bar hinweist, wie der Tagi berichtete.

Ohne Bewilligung läuft nichts

Gebäudebeschriftungen und Leuchtreklamen haben einen Einfluss auf das Stadtbild
Gebäudebeschriftungen und Leuchtreklamen haben einen Einfluss auf das Stadtbild

Die Bauherren mussten aber offensichtlich feststellen, dass aus einer Beschriftung ohne Bewilligung nichts wird. Das Hochbau-Departement der Stadt hatte ein Gesuch und eine genaue Darstellung des Projektes verlangt.

Der Schriftzug hätte drei Zentimeter von der Wand ins Freie herausgeragt. Das bedeutet, die Gebäudebeschriftung hätte in den «öffentlichen Raum» geragt.

Und genau das kostet. Das würden die Vorschriften über das Anbringen von Reklameanlagen im öffentlichen Grund aus dem Jahr 2008 verlangen, ist im Tagi Artikel nachzulesen.

Genehmigungspflichtig seien nicht nur Megaposter, Gebäudebeschriftungen und Reklameanlagen, sondern auch Klebefolien, die von aussen an Schaufenstern angebracht sind – auch sie beanspruchen die öffentliche Luftsäule.

Jede Stadt hat ihren Charme

Warum diese Reglement für Gebäudebeschriftungen, Leuchtreklamen, Megaposter etc. so ist, dazu hat die Stadt Zürich das PDF «Gesamtkonzept Aussenwerbung» veröffentlicht.

Jede Stadt habe ihren Charme, heisst es darin. Zürich sei lebendig und in der ganzen «Vitalität» trotzdem geordnet. Dies müsse sie auch im Umgang mit dem öffentlichen Raum widerspiegeln.

Kommt dazu, dass Emissionen, die von Werbeanlagen ausgehen, von der Bevölkerung zunehmend als störend empfunden werden. Megaposter zum Beispiel seien «zeitlich befristet» und hätten «Brachzeiten einzuhalten». (Quelle: Stadt-Zuerich.ch PDF Gesamtkonzept Aussenwerbung).

Fassadensanierung und Gebäudebeschriftung: Weil Pflege das Image aufbaut.
Fassadensanierung und Gebäudebeschriftung: Weil Pflege das Image aufbaut.

Als Unternehmer tut man darum gut daran, sich an einen Spezialisten zu wenden, der diese Regelungen versteht und sich darin gut auskennt. Dass an gut frequentierten Plätzen ohne diese Regelungen ein Chaos entstehen kann, ist nachvollziehbar. Bilder mit einer chaotischen Anordnung von Leuchtreklamen und Gebäudebeschriftungen sind aus andern Kulturen bestens bekannt.

Mit Chaos ist aber letztendlich niemandem gedient. Dann fällt die Werbung nicht mehr auf und teures Geld ist falsch investiert.

Weiterführende Tipps zum Thema Gebäude, Fassade, Werbung

 

Professionelle Suchmaschinenoptimierung: Auf was kommt es an?

10 Tipps auf was es bei professionellen Suchmaschinenoptimierung ankommt:

1. Die Gesamtkommunikation und Marketingmassnahmen haben einen Einfluss auf die Auswahl der Suchbegriffe.

2. Sind die Suchbegriffe definiert, empfiehlt sich nochmals einen kurzen Vergleich: Suchbegriffe – Gesamtkommunikation – Angebot auf der Webseite.

3. Anpassungen auf der Webseite. Hier laufen viele SEOs in Gefahr, zuviel Text platzieren zu wollen. Inzwischen kann man mit weniger «Bleiwüste» gute Platzierungen erreichen.

4. Der Mix Bild, Text, Nutzen, Interaktivität u.a. auf der Webseite ist sehr wichtig. Ausgewogenheit und Konzentration gewinnen beim Nutzer und immer mehr bei Suchmaschinen.

5. Auch Bilder und Dokumente haben einen Namen. Also nicht 234kdu.jgp sondern Suchmaschinenoptimierung.jpg.

6. Ordnung ist der halbe Weg zum Erfolg. Eine saubere Struktur bietet nicht nur den potenziellen Kunden mehr Übersicht, sie steigert auch die Chancen auf gute Platzierungen – das gilt übrigens auch bei den Google Adwords.

7. SEO ist «händisch» oder anders gesagt, Handarbeit. Vorsicht vor intelligenten Tools, die zwar analysieren, aber keine Entscheidung abnehmen können.

8. Es braucht ein regelmässiges Kontrolling aller Massnahmen.

9. Einmal ist keinmal. Suchmaschinen sind dynamisch, zudem werden laufend neue Webseiten ins Netz gestellt. Wer gute Platzierungen erreichen und halten will, muss seinen Webauftritt regelmässig bearbeiten und bewerben.

10. Suchmaschinenoptimierung ist ein mittel- bis langfristiger Aufbau, der wie beim klassischen Marketing konsequent auf Kunden ausgerichtet ist.

Mit Werbung gezielt Informationen säen – Kundeninteresse wecken

«Wer nicht wirbt, stirbt» ist ein alter Spruch, den man auch dann und wann am Telefon zu hören bekommt, wenn man einen aufsässigen Werbeverkäufer ablehnt. Nichts machen, seine Produkte oder Dienstleistungen nicht bewerben, das kann nicht gut kommen. Denn erst wenn die Zielgruppe weiss, dass es etwas zu kaufen gibt, werden auch Käufe getätigt.

Die Schwierigkeit in der Werbung ist die, dann man nie weiss, welche Werbeart denn nun die richtige ist

Ein Inserat verschwindet meistens in der Masse, ausser man ist bereit mehr zu zahlen und bucht eine Reklame, die im Text von Printmedien abgedruckt wird. Ein Prospekt verschwindet  ebenfalls in der Masse, insbesondere bei Wurfsendungen, die oft den direkten Weg ins Altpapier finden.

Seit dem Internet ist es möglich, Werbung genau zu messen

Darum  sammeln Datenkraken wie Google und Facebook möglichst viele Infos der Benutzer. So ist eine genaue Ausrichtung der Werbung auf die Zielgruppe möglich. Eine Werbeform unterscheidet sich stark von den anderen: Suchmaschinenoptimierung. Hier unternimmt der potenzielle Kunde von sich aus die Suche nach einer Dienstleistung, einer Information oder nach einer Firma. Darum kann mit Suchmaschinenoptimierung (SEO) gezielt Werbung gemacht werden.

«Ich mache keine Printwerbung mehr»

Diese Aussage hört man immer mehr von Firmen. Doch dahinter steckt ein grosses Missverständnis. Suchmaschinenoptimierung erfüllt die Bedürfnisse nur, geweckt werden sie von Print, Radio und Fernsehen. Werbemittel stehen in einer gegenseitigen Beziehung zueinander und müssen abgestimmt werden. Das nennt sich dann Marketing Mix. Wie oft, wo und wann Werbung gemacht werden soll, diese Frage kann nicht einfach verallgemeinert werden. Bestimmt wird sie durch die Zielgruppe, die Dienstleistung und die Leistungsfähigkeit der Firma. Werbung säet und sie ist ein Teil eines komplexen Systems der Marktwirtschaft.

Der Mensch von heute wird mit Informationen und tonnenweise ideenloser Werbung überrollt

Nichts wirkt schlimmer, als ein Werbespot in dem sich die Zielgruppe nicht ernst genommen fühlt. Um wirksame Werbung zu schalten, braucht es Innovationen und vor allem eine einfache und klare Kommunikation.

Werbung: Auffallen durch Kreativität und Kompetenz