Fahrzeugbeschriftung: Die rollende Werbefläche

Der Bereich der Aussenwerbung, auch Out-of-Home-Media genannt, umfasst unter anderem Plakatwerbung, Schaufensterwerbung aber auch Verkehrsmittel- oder Fahrzeugwerbung auf PKW, Taxis, Camions, Bussen oder Transportern. Dabei dienen die Aussenflächen der Fahrzeuge als rollende Werbeflächen.

Vor allem für regionale Betriebe, wie Reinigungsfirmen, Gartenbauer, Handwerker, Bau-oder Taxiunternehmen, mit eigenem Fahrzeugpool oder Fuhrpark, die viel unterwegs sind, ist Fahrzeugbeschriftung eine gute Möglichkeit, um wirkungsvoll zu werben. Sie zeigen damit lokale Präsenz und erinnern potentielle Kunden regelmässig an das Service-, Dienstleistungs- oder Produktangebot vor Ort.

Fahrzeugbeschriftung: Die rollende WerbeflächeIhr Fahrzeug kommuniziert Werbebotschaften

Nicht nur wenn es unterwegs ist, selbst wenn es geparkt ist, kommuniziert Ihr Fahrzeug über die aufgebrachten Werbebotschaften und Kontaktinformationen mit Ihren (potentiellen) Kunden.

Ihr mit Ihrem Firmenlogo bedrucktem Auto, informiert Passanten und andere Verkehrsteilnehmer über Ihr Dienstleistungs- oder Produktangebot, spezielle Serviceangebote oder Aktionen.

Denn, auch Fahrzeugbeschriftungen sind flexibel und können einfach ausgetauscht und aktualisiert werden. So ist es möglich, saisonale und aktuelle Werbung zu schalten. Es gibt darüber hinaus Unternehmen – wie Taxi- oder Busunternehmen – oder gemeinnützigen Organisationen – bei uns beispielsweise christliche Jungendverbände, der Cevi (CVJM) und die Pfadis – die ihre Fahrzeuge als rollende Werbeflächen vermieten.

Fahrzeugwerbung verhilft zu Referenzen

Wenn Ihr beschriftetes Firmenauto, Ihr Transporter oder LKW bei einem Klienten, vor einer Baustelle oder vor ihrem eigenen Betrieb parken, werden potentielle und bestehende Kunden, die Nachbarn oder Passanten darüber informiert, dass Sie an diesem Ort aktiv sind.

Sie kommunizieren vor einer Baustelle, dass Sie als Handwerker, Gartenbauer oder Bauunternehmen für einen Teil der Arbeiten verantwortlich sind.

Interessenten können sich beim Bauherrn Referenzen einholen und sich über die Qualität Ihrer Arbeit beziehungsweise Ihrer Dienstleistung informieren. Unsere Hausgemeinschaft hat auf diese Weise – nachdem wir mit der Performance des vorherigen Anbieters nicht zufrieden waren – beispielsweise einen empfehlenswerten neuen Hausmeisterservice gefunden. Der Reinigungsservice unserer Nachbarn reinigt und pflegt nun auch unser Gebäude.

Professionelle Fahrzeugbeschriftung

Damit Ihre Werbebotschaften und die Informationen auf Ihren Fahrzeugen möglichst professionell konzipiert, designt, erstellt und aufgebracht werden können, haben zahlreiche Werbe- und Marketingagenturen auch den Bereich Fahrzeugbeschriftung mit in Ihr Portfolio aufgenommen.

Sie beraten und unterstützen Sie bei den Fragen rund um die Fahrzeugwerbung, geben Ihnen Tipps, für welchen Fahrzeugtyp welche Werbebotschaft und Grösse empfehlenswert ist und informieren Sie, welches Material sich am besten für die gewünschte Anwendung eignet.

Quellen, Tipps:

Beschriftungen auf Fahrzeugen

Autobeschriftungen vom Profi lohnen sich

Auf eigenen Firmen- oder Nutzfahrzeugen, Camions oder PKWs, die viel auf der Strasse unterwegs sind und so einen grossen potentiellen Kundenkreis erreichen können, ist es sinnvoll Fahrzeugbeschriftungen anzubringen. Es besteht auch die Möglichkeit, Werbeflächen auf Fahrzeugen anzumieten, um eine Werbebotschaft zu promoten. Manche Betriebe, wie beispielsweise Busunternehmen oder gemeinnützige Organisationen, vermieten Werbeflächen auf ihrem Fuhrpark. Solche mobile Werbung, beispielsweise auf öffentlichen Verkehrsmitteln, kann eine sehr grosse Zielgruppe erreichen.

Heckscheibenwerbung, Teil- oder Vollverklebung

Es gibt diverse Möglichkeiten, Werbung oder Informationen zum Unternehmen, zu platzieren. Zum einen kann man Firmendetails auf der Heckscheibe anbringen, zum anderen kann man das Fahrzeug teilweise oder vollständig mit Folie bekleben. Die Werbebotschaft kann man entweder als Text – ein griffiger Slogan zusammen mit Kontaktinformationen sowie dem Logo – oder gemeinsam mit einem pfiffigen, einprägsamen Bild gestalten. Hier bietet die Fahrzeug- und Autobeschriftung eine vergleichsweise kostengünstige Möglichkeit Werbung für das eigene Unternehmen zu machen und den Bekanntheitsgrad zu steigern.

Interessant, aussagekräftig, kurz und prägnant

Fahrzeugbeschriftung sollte auf jeden Fall interessant und pfiffig sein, damit sie das Interesse der Zielgruppe weckt und im Gedächtnis bleibt. Mobile Werbung sollte gleichzeitig kurz, prägnant und auf einen Blick zu erfassen sein. Die Aussagekraft und der Informationsgehalt der Werbebotschaft sollten dabei trotz allem nicht auf der Strecke bleiben. Häufig habe ich schon Beschriftungen gesehen, aus denen ich weder schliessen konnte, was die werbetreibende Firma produziert beziehungsweise welche Dienstleistung sie anbietet, noch wo sie angesiedelt ist.

Nur eine Internetadresse und eventuell ein Logo anzugeben, ist sicherlich zu wenig Information, um das Interesse des Rezipienten zu wecken. Das gesamte Portfolio des Unternehmens anzugeben, könnte möglicherweise eine zu umfassende Werbebotschaft für eine Autobeschriftung darstellen.

Professionelle Folienbeschriftung fürs Auto

Es gibt zahlreiche Werbeagenturen, die Erfahrung in der Gestaltung und Produktion von Folienbeschriftung für Fahrzeuge, Schaufenster und Gebäude spezialisiert sind. Sehr wichtigst ist die Entscheidung, welche Gestaltungsart – ob dezente Beschriftung oder auffälliger Eye-Catcher – sich am besten eignen. Darüber hinaus kann man mit den erfahrenen Profis darüber beraten, welche Details angegeben werden sollten und gemeinsam einen geeigneten Slogan entwickeln beziehungsweise wählen. Agenturen bieten meist einen umfassenden Service, der die graphische Umsetzung, Produktion sowie die Montage der Folien an den Fahrzeugen umfasst.

Webtipps

Digitale Werbung bewegt

Digital Signage - digitale Werbung bewegt

Die 1990er Jahre. Ich arbeitete zu dieser Zeit bei der Publicitas AG, der grössten Inseratevermittlungsagentur in der Schweiz. Inserate, Prospekte und Plakate. Werbung geschah gedruckt. Statisch. Unbeweglich. Halt, nein! Sie bewegte uns. Die Kunst lag im treffenden Bildausschnitt , einer prägnanten, eingängigen Botschaft und einem klaren Nutzen. Und dies in einer gewissen Regelmässigkeit. Richtige Platzierung, richtiger Zeitpunkt, richtige Zielgruppe. Vieles davon gilt auch heute noch. Allerdings mit andern Werbemitteln. Zum Beispiel mit Digital Signage, einer Art elektronische Plakate – digitale Ads genannt (siehe Bonz.ch: Digital Signage, die sinnvolleren Display Ads), die ähnlichen Voraussetzungen unterliegen wie die bisherige Printwerbung. Was ändert, sind die Möglichkeiten.

Vorteile – zum Beispiel Zeitpunkt und Vielfalt

Unser Verhalten ist Gold wert. Darum werden im Internet Daten gesammelt, um uns Werbung genau so einzuspeisen, wie unser Verhalten es signalisiert. Suchen wir einmal nach einem bestimmten Produkt, wird es uns in der Folge immer wieder im passenden Moment als Reminder-Werbung angezeigt. Ähnlich ist es bei Digital Signage. Beim Tanken, in Warteräumen am Bahnhof, beim Arzt, beim Anstehen an der Kasse. Statt den Kunden einfach sich selbst zu überlassen, werden ihm  Informationen, besondere Angebote, Neuheiten etc. visuell übermittelt. Auf dem bewusst platzierten Screendisplay. So läuft Werbung heute. That‘s entertainment. Momente der Präsenz ausnützen und sie mit gezielten Inhalten füllen. Die Werbemöglichkeiten sind vielfältiger denn je. Die Produktauswahl hat sich ebenfalls um ein Vielfaches vermehrt. Masse braucht Regelmässigkeit, sonst fällt sie nicht mehr auf.

Herausforderungen bleiben

Auch wenn Digital Signage bewegte Werbung ermöglicht, so muss sie doch auch überzeugende Werbebotschaften vermitteln. In Zeiten, in denen wir von allen Seiten mit Informationen eingedeckt werden, reicht Bewegung allein nicht aus. Es braucht packende Unterhaltung, es braucht Affinität zu Kundenbedürfnissen, es braucht klaren Kundennutzen mit eindeutigen Problemlösungsansätzen. Werbung, ob Digital Signage oder Plakate, muss als Gewinn wahrgenommen werden. Ansonsten helfen alle noch so guten technischen Mittel niemandem nichts. Dann wäre, ausser Spesen, einmal mehr nichts gewesen.