Prozessoptimierung – Altes analysieren, Neues entdecken = Kosten senken

Wer kennt das nicht: Seit Jahren sind die täglichen Abläufe gleich. Wir gewöhnen uns schnell an Abläufe und sie werden zu Ritualen. Das es daran vielleicht etwas zu ändern gibt, fällt uns im Alltagstrott ganz einfach nicht ein. Gerade für Unternehmen ist es aber wichtig, die internen Prozesse immer mal wieder zu analysieren und zu hinterfragen. Prozessoptimierung, so lautet die Massnahmen, die Festgefahrenes aufdeckt, Neues fördert und so auch Kosten senkt. Einfach gesagt wird so die Rentabilität gesteigert. Im Prinzip können alle Bereiche einer Firma profitieren. Auch der Kundennutzen. Dann nämlich, wenn der Ablauf vereinfacht wird und die Lieferung schneller erfolgt. Oder wenn die Reklamationen einfacher abgehandelt werden.

Mit Prozessoptimierung Kosten senken

Mit Vorteil wird eine Prozessoptimierung mit den betroffenen Mitarbeitern durchgeführt.

Diese wissen genau, wo und was man ändern könnte. Ihre Ideen können berücksichtigt werden. Weiter wird so auch eine gewisse Verantwortung übertragen. Das bedeutet, die Prozessoptimierung wird von den betroffenen Mitarbeitern mitgetragen und wird so schneller und qualitativer umgesetzt. Die Herausforderung in einem Prozess ist wie bei allen Dingen, die in der Zukunft liegen: Was der Mensch nicht schon erlebt hat und als gut befunden hat, dem steht er kritisch gegenüber. Altes scheint bewährter und vermittelt eine scheinbare Sicherheit. Doch es gilt nach vorne zu schauen, Mitarbeiter mit einer entsprechenden professionellen Beratung in die Prozessoptimierung mitzunehmen und zu begleiten.

Tipp: Prozessoptimierung Beratung

Einen Prozess optimieren, kann auch bedeuten in eine entsprechende Software zu investieren. Beispiel: Ein Faktura Software für Kleinunternehmen. Statt manuell Rechnungen zu schreiben, geschieht dies über diese Buchhaltungssoftware. Damit hat man schneller den besseren Überblick.

Mitarbeiter bei einer Prozessoptimierung mit einbeziehen
Mitarbeiter bei einer Prozessoptimierung mit einbeziehen

Foto © Monkey Business – Fotolia.de

Schreibe einen Kommentar